Enno
Enno
Wünsche für den Lebenshof: "Dass er vielen Jugendlichen eine
 Chance für einen Wiedereinstieg
 bietet und sich der Absatz der
 Produkte kontinuierlich steigert"
Berufliche Entwicklung:

 

 
 
Angestellt als:
 
Auf dem Lebenshof seit:
 
Tätigkeitsfeld:
 
 
Auf den Lebenshof
gekommen durch:
 
Berufswahl:
 
Hobbys:
Studium Religionspädagogik in Berlin, Studium Sozialpädagogik in Mittweida/Roßwein, Anstellung in der Schulsozialarbeit beim esta e.V. Görlitz

 

Dipl. Sozialpädagoge
 
Januar 2006
 
Betreuung von Jugendlichen im Projekt Öffentlichkeitsarbeit
 
 
Anfrage Uli Warnatsch für sozialpädagogische Betreuung
 
Beruf bietet große Auswahl an Arbeitsmöglichkeiten
 
Sport (Radfahren, Schwimmen, Wandern), Reisen, Musik hören und Gitarre spielen